Party Poker - мафиозная структура в сети, или о том, как ник

Знаете сайты на которых обманывают или дают заведомо ложную информацию? Поделитесь этим с другими. Спам,реклама или антиреклама ресурсов не приветствуется (сообщение будет удалено, пользователь будет заблокирован).
santiagos88

Party Poker - мафиозная структура в сети, или о том, как ник

Сообщение santiagos88 » 11 июн 2012, 15:33

Около месяца назад, мой друг предложил мне попробовать поиграть в онлайн покер-руме. Мне мало была знакома эта тема, но как журналисту, стало интересно изучить эту относительно новую разновидность азартных игр. Товарищ предложил изучить данную тему для дальнейшей работы над его проектом. Первая мысль, посетившая меня после начала игры, была о правомерности принятия денежных средств от частного лица, интернет ресурсом. Так уж вышло, что наш выбор пал на Party Poker. Мы начали играть, внеся относительно небольшой депозит в несколько десятков долларов. Иногда играли друг с другом в приватных комнатах. Казино позволяло выводить нам наш выигрыш довольно быстро. Мы делали новый депозит, и начинали играть вновь. Настало время ввести чуть большую сумму, и понаблюдать за реакцией казино. Через несколько дней, наши аккаунты были заблокированы, и нам было предложено обратиться с письмом в службу тех поддержки. Несколько дней нам просто никто не отвечал, и мы были вынуждены звонить по указанным номерам. Каждому из нашей компании вначале говорили одно и то же: Ваш аккаунт закрыт, ваши деньги перешли в собственность казино. На вопрос почему, нам отвечали по-разному. К примеру, мне сказали, что я играл с игроком, который находился слишком близко ко мне. Я ответил им, что таки да, я играл со своей сестрой за столом 1vs1 а мы живем в соседних квартирах, и в сеть ходим с одного роутера. В правилах игры нигде не сказано, что я не имею право проигрывать или выигрывать деньги человеку, которого знаю лично. Казино не может гарантировать то, что не один из игроков, играющих на данном сервисе, не является БОТОМ самого казино. А проигрывать деньги машине, совсем не хотелось. Ведь у неё всегда карты лучше твоих. С момента закрытия наших счетов, прошла неделя. На данный момент, я не получил затребованного мною официального письма от казино, с объяснениями того на каких основаниях они присвоили денежные средства, принадлежащие частному лицу, то есть мне. Исходя их вышесказанного, делаем вывод – PARTY POKER ЯВЛЯЕТСЯ ПРЕСТУПНОЙ ОРГАНИЗАЦИЕЙ, НАРУШАЮЩЕЙ ПРАВА ЧЕЛОВЕКА. Не существует никаких гарантий того, что казино не сможет вас обокрасть. Деньги лежать на их счетах, и если они посчитают нужным их забрать, они могут сделать это, даже не известив вас.
В дальнейшем, я буду вынужден потратить массу своего личного времени, донося до других людей, всю правду о вышеупомянутом сервисе.
----------------------------------------------------------------------------------
Статья выше написана моим другом, Алексеем Игнатенко, членом Союза Журналистов Украиныю

Так как я тоже пострадал от преступный действый этого онлайн покера выкладываю своё письмо к ним

Guten Tag!

Ich, Alexander Polster, geboren am 30 Dezember im Jahre 1979 im Sary-Ozek (ehm. UdSSR. Kasachstan). Habe mich am 20 Mai des laufendes Jahres bei PartyCasino, bzw PartyPoker, unter dem Namen "santiagos88" registriert. Beim PartyPoker habe ich mir den Spielernamen "CAHTAHOC" ausgewählt.

Ich habe meinen ersten Deposit in der Höhe von 13.00,00 Euro am 20 Mai 2012 mit Hilfe von Paysafecard. Am selbem Tag, dem 20 Mai 2012, habe ich auch die goPlay-MasterCard beantragt.

Habe im Casino und auch Poker gespielt und habe auch dabei einen großen Teil meines Deposits an das PartyCasino verloren. Aus dem Grund habe ich mich entschieden meinen Freunden und Bekannten das Poker-Spiel interessant zu machen. So könnten ich und mein Freundeskreis das Spiel erlernen, ohne dabei Geld an fremde Leute zu verlieren.

So haben wir auch mit meinen Freunden ausgemacht, dass ich das Lernen des Spieles finanziere. Da bei haben wir es abgemacht, dass ich einen Teil meines Guthabens beim PartyPoker an jedem von Unserer Gruppe mit Hilfe von Geschenkgutscheinen, was aber nicht möglich gewesen ist, überweisen werde. Darüber habe ich PartyPoker am 26 Mai des laufendes Jahres via e-Mail (an:alerts@partyaccount.com) informiert.

Ich habe unter anderen allen, die sich für die Teilnahme am Erlernen des Poker-Spieles entschieden haben, Lese-und-Videomaterialien gegeben. So könnten wir mit der Mathematik und Strategie des Spieles bekannt machen. Um die für das Spiel nötige Psychologie zu verstehen haben wir uns auch für die Echtgeldspiele entschieden. Denn zum Spielgeld (nicht echtem Geld) hat Jeder eine andere Beziehung als zum echtem Geld.

Ich bin davon ausgegangen, dass es erlaubt ist, weil es in dem Programm von PartyPoker eine Möglichkeit gibt sich an einen Privattisch zu setzen und auch Zugang zu dem Privattisch mit einem Passwort zu begrenzen, so das sich fremde Leute nicht an unseres Tisch setzen können. Dabei ist es aber bei den Privattischen nicht möglich NoLimit-Holdem zu spielen. Außer dem gibt es für die Software von PartyPoker keinen Benutzerhandbuch und ist auch sonst nicht verständlich wie in solcheiner Situation zu handeln ist. So sind wir von ausgegangen, dass wir richtig handeln, und haben NoLimit-Holdem an Tischen für zwei Spieler gespielt.

Am 06 Juni laufendes Jahres habe ich einen Deposit in einer Gesamthöhe von 700 Euro, wenn ich mich recht erinnere, gemacht. Mein Freund aus Deutschland, Sergej Firsov, der bei PartyPoker länger regestriert ist und dem Spielernamen "Juwelier4" hat, hat auch einen Deposit in gleicher Höhe gemacht. Dem Sergej kenne ich seit längerer Zeit so dass zwischen uns eine freundschaftliche Beziehung, die auf gegenseitigem Vertrauen aufgebaut ist, gibt. Der Sergej möchte auch das Spiel erlernen. Ich habe Sergej von unserem kleinem Pokerclub bei PartyPoker, dem ich zusammen mit meinen Freunden aus der Ukraine aufbauen, erzählt. So wollte er sich mit uns zusammen tun.

Abends, am 06 Juni laufendes Jahres, hat der Sergej nicht die für das Spiel notwendige Zeit gehabt, so haben wir ausgemacht das er schnell seinen Deposit an mich verliert und ich da nach das Geld unter den anderen Teilnehmer aufteile. So habe ich auch an dem erwähntem Abend mit "RedDog888888" und "Dasha945" gespielt. Ich habe geplant dass wir alle zusammen einen Turnier unter uns allen spielen. Nun waren aber zwei Personen von unserer Gemeinschaft nicht online, Ich meine hiermit den Sergej Firsov aus Deutschland und dem Oleksii Ignatenko aus der Ukraine. So haben wir unseres Vorhaben auf Heute, dem 09 Juni, abends vertagt.

Am 07 Juni laufendes Jahres habe ich festgestellt dass mein Benutzerkonto bei PartyPoker unzugänglich ist. Beim jedem Versuch mich ein zu logen kam immer wieder ein Fenster mit einer Nachricht auf. Was genau in der Nachricht stand, kann ich mich nicht mehr erinnern. Auf jedem fahl Etwas über ein Fehler 9001 und das ich mich umgehend an PartyPoker (an: alerts@partyaccount.com) wenden sollte. Das habe ich auch gemacht. Meine erste Nachricht, von den die ich an PartyPoker am dem Tage geschrieben habe, hat die Referenznummer 10029316 bekommen. An diese eMail habe ich auch ein Screenshot, auf dem deutlich das Fenster mit dem Fehler 9001 zu sehen ist, an gehangen.

Am selbem Tag, dem 07 Juni 2012, habe mich an den Kundendienst von PartyPoker, der telefonisch unter der Nummer 0080072789101 erreichbar ist, gewandt. Eine Kundenbetreuerin hat mir gesagt das mein Benutzerkonto bei PartyPoker aus dem Verdacht auf betrügerische Machenschaften dauerhaft gesperrt worden sei. Dar ich leider kein Englisch spreche könnte die Mitarbeiterin mich auch nicht mit der Sicherheitabteilung verbinden. Hat mir aber gesagt das ich dem Vorfahl aus meinem Blickwinkel beschreiben und an PartyPoker via eMail zusenden sollte. Dem Rat habe ich gefolgt und am selbem Tag habe ich mich zu gegebenem Fahl, in einer Nachricht, der die Referenznummer 10030615 zugeordnet wurde, ausführlich geäußert.

Am 08 Juni 2012 habe ich meine eMail, die Nachricht mit der Referenznummer 10030615, mit einer weiterer eMail ergänzt. In der Nachricht an die Sicherheitabteilung habe ich mitgeteilt dass ich mit ein Paar von meinen Leuten gesprochen habe und denen mit geteilt habe über die Untersuchung unseres Vorfalls. Ich habe meine Freunde gebeten eine Stellungnahme an PartyPoker zu schreiben. Dieser Nachricht wurde die die Referenznummer 10034308 zugeordnet. Nach dem ich die Nachricht an die Sicherheitabteilung versandt habe, habe ich wieder bei der Kundenbetreuung von ParyPoker angerufen. Bei dem Gespräch wurde mir von zugesichert, dass ich eine eMail im Laufe von 60 Minuten bekommen würde. Ist aber am dem Tag nichts gekommen!

Gestern, am 09 Juni des laufendes Jahres, habe ich morgens meinen eMail-Postfach, in der Hoffnung das eine Nachricht von PartyPoker sich dort befindet, geöffnet. Aber ehrlich gesagt, habe ich mich auch nicht bewundert. Es gab unter den eMails keine Nachricht von PartyPoker dar. So habe ich mich wieder an die Kundenbetreuung von PartyPoker telefonisch gewandt. Und nach dem ich gestresst meine Meinung geäußert habe bekam ich die ersehnte Antwort.

Ich zitiere die Nachricht: """Sehr geehrter Herr Polster,


Nach einer gründlichen Überprüfung Ihres Kontos und insbesondere Ihrer Spielgeschichte haben wir festgestellt, dass die Beträge, die an Ihr Konto von "Dasha945", "RedDog888888" und "Juwelier4" an unseren Tischen im Zuge einer betrügerischen Handlung mit dem Ziel unsere Kreditressourcen illegal zu Ihrem Vorteil zu manipulieren, transferiert wurden.



Demzufolge haben wir unseren Richtlinien folgend alle Konten, die an dieser betrügerischen Handlung beteiligt waren, geschlossen. Dazu haben wir auch alle vorhandenen Beträge auf den Konten in Frage eingezogen, die Konten vermerkt und von all unserer Brände ausgeschlossen.



Wir würden Ihnen raten in Zukunft keine weiteren Konten zu erstellen. Sollten Sie dies tun, würden wir das Konto sofort schließen und die vorhandenen Geldbeträge einziehen.



Mit freundlichen Grüßen,



Eduard



Kundenservice""""


Aus oben zitierter Nachricht kann ich folgendes äußern (dabei werde ich Teile der Nachricht teilweise zitieren und zum jedem Teil meine Meinung äußern und begründen):


1- "Nach einer gründlichen Überprüfung Ihres Kontos und insbesondere Ihrer Spielgeschichte"

Ich stelle Hiermit in Frage, dass es überhaupt eine Überprüfung stattgefunden hat. Weil meine Stellungnahme und die Stellungnahmen meiner Freunde wurden nicht berücksichtigt. Außerdem, im Fahle einer gründlicher Überprüfung würde der zweite Teil Satzes (dass die Beträge, die an Ihr Konto von "Dasha945", "RedDog888888" und "Juwelier4" an unseren Tischen im Zuge einer betrügerischen Handlung mit dem Ziel unsere Kreditressourcen illegal zu Ihrem Vorteil zu manipulieren, transferiert wurden) ganz anders formuliert.


2- "haben wir festgestellt, dass die Beträge, die an Ihr Konto von "Dasha945", "RedDog888888" und "Juwelier4" an unseren Tischen im Zuge einer betrügerischen Handlung mit dem Ziel unsere Kreditressourcen illegal zu Ihrem Vorteil zu manipulieren, transferiert wurden"

Dieser Teil des Satzes bestätigt nur das es entweder keine, oder zumindest keine gründlich, Überprüfung gab! Denn es ist mir von dem Anfang an bewusst gewesen, dass die Sicherheitabteilung bei bestehender Notwendigkeit die Spielgeschichte abrufen und überprüfen kann. Wenn es aber geprüft wurde, warum schreibt Ihr den keine Wahrheit? Es wurden zwar Beträge transferiert, aber nicht "im Zuge einer betrügerischen Handlung" und nicht an mein Konto und nicht zum meinem Vorteil!!! Von dem Transfern und Spielen habt nur PartyPoker profitiert. Für jede gespielte Runde bekommt PartyPoker die Provision!

-----


Außer dem, steht es in den Nutzungbedingungen, auch nicht in dem Punkt 14 (BETRÜGERISCHE AKTIVITÄTEN, VERBOTENE TRANSAKTIONEN UND FEHLGESCHLAGENE EINZAHLUNGEN), kein einiges Wort darüber, dass man nicht mit seinen Freunden und Bekannten spielen an einem Tisch spielen kann. Im Gegensatz, PartyPoker bittet den Benutzern sogar eine Möglichkeit Privattische zu erstellen und dem Zugang zu solchen Tischen mit einem Passwort zu begrenzen.


Als Antwort auf Ihre Entscheidung, in der ich und meine Freunde zum Unrecht betrügerischen Handlungen beschuldigt werden, sende ich Ihnen, in der Hoffnung, dass Ihr dem Vorfahl nochmals, und dann auch gründlich überprüfen werden, gegebene Nachricht zu. Dar ich nicht, und meine Freunde auch nicht, auf eine Art, die in den Nutzungbedienungen eindeutig als betrügerisch definiert und/oder verboten ist gehandelt haben, bitte ich hiermit um folgendes:


1- Eröffnet wieder alle Benutzerkonten, die in dem Zusammenhang mit gegebenem Vorfahl dauerhaft geschlossen worden sind.


2- Eine offizielle Entschuldigung bei jedem Betroffenem im gegebenem Vorfahl.


3- Und/Oder zahlt die Beträge, die vor den Kontosperrungen auf unseren Benutzerkonnten vorhanden waren, an uns zurück.



Sollten die drei oben stehenden Anforderungen nicht im Laufe der kommenden Woche erfühlt werden, so sehe ich mich gezwungen unten aufgezählten Maasnahmen zu treffen.



1- Ich werde eine Webseite erstellen. Diese Seite werde ich ganz und allein gegebenem Vorfahl widmen. Auf der Seite werde ich die Besucher mit PartyPoker bekannt machen.


2- Ich werde auf allen Forums und thematischen Ressourcen die Leute auf russischer und deutscher Sprachen vor dem Entschluss sich für PartyPoker zu entscheiden warnen.


3- Ich werde meine Freunde bitten, so dass meine Freund mich auch dabei unterstützen.


4- Ich werde mich an eCOGRA, GAMCARE und EGBA mit einer ausführliche Beschreibung des gegebenes Vorfahl und einer Beschwerde wenden.



Grüß, Alexander Polster!
----------------------------------------------------

Будьте бдительны!

Аватара пользователя
fsn
Администратор
Администратор
Сообщения: 949
Зарегистрирован: 21 май 2012, 19:27
Имя: Александр
Откуда: Deutschland
Телефон: 01805012126
Контактная информация:

Re: Party Poker - мафиозная структура в сети, или о том, как

Сообщение fsn » 11 июн 2012, 15:40

так вы сами то же туда деньги свои запульнули или только ваш приятель?
Правильно заданный вопрос - уже содержит 75 % ответа.
______________________________________________

Помогли тебе ? Помоги другим !

Аватара пользователя
prosims
Почетный гость
Почетный гость
Сообщения: 2
Зарегистрирован: 03 дек 2013, 22:38

Re: Party Poker - мафиозная структура в сети, или о том, как

Сообщение prosims » 03 дек 2013, 23:39

Так как прошло больше года расписывать ситуацию подробно не буду. Казино право в данном случае. Для них игра с одного айпи двух людей выглядит как money fraud через chip dumping. И неважно, что вы на 2 рубля играли.

А по сути согласен, с Парти Покер лучше дел не иметь.


Вернуться в «"Черные" сайты»

Кто сейчас на конференции

Сейчас этот форум просматривают: нет зарегистрированных пользователей и 2 гостя